Länderinfos Eritrea - Schulferien-Planer.de - das Ferienplanungsportal

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Länderinfos Eritrea

Reisevorbereitung > Länder

Die frühere italienische Kolonie wurde 1962 von Äthiopien annektiert und erlangte erst 1993 nach langem Kampf die Unabhängigkeit. Der von 1998 bis 2000 wegen Grenzstreitigkeiten geführte Kampf mit Äthiopien brachte beide Seiten schwere Verluste. Der Kampf wurde durch ein Waffenstillstandsabkommen beendet. Seitdem sind UN-Beobachter in die Grenzregion entsandt worden, um den rechtmäßigen Grenzverlauf zu markieren.
Etwa 75 % der erwerbstätigen Bevölkerung sind in der Landwirtschaft beschäftigt. Trotzdem müssen Nahrungsmittel importiert werden, da etwa 50 % der erwerbstätigen Personen in den Militärdienst eingezogen wurden. Eritrea verfügt über Bodenschätze wie Gold, Silber, Kupfer, Schwefel, Nickel, Pottasche, Marmor, Zink und Eisen. Außerdem werden momentan Erdöl- und Erdgasvorkommen erschlossen.

Allgemeindaten
Währung Nakfa
Zeitzone UTC+3
KFZ-Kennzeichen ER
Internet-TLD .er
Telefonvorwahl 00291

Geodaten
Kontinent Afrika
Koordinaten 15 00 N, 39 00 O
Grenzlänge 1.626 km
Küstenlänge 2.234 km total; mainland on Red Sea 1.151 km. islands in Red Sea 1.083 km
Landesfläche insgesamt 117.600 km²
Höchste Erhebung Soira 3.018 m

Klimadaten
Das Klima in Eritrea ist teils trocken, teils herrscht wechselfeuchtes Tropenklima und unterscheidet sich je nach Höhenlage. Im zentralen Hochland (ca. 2 000 bis 2 500 m ü.NN) ist es gemäßigt, die Durchschnittstemperaturen liegen bei rund 22 °C. Im Sommer können Tageshöchstwerte von 30 °C erreicht werden, im Winter Tiefstwerte um den Gefrierpunkt. Im Hochland gibt es zwei Regenzeiten, die von März bis April sowie von Juni bis Dezember dauern. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt bei ca. 500 mm jährlich.
Entlang der Küste sind die Temperaturen das ganze Jahr über gleichmäßig hoch, der Jahresdurchschnitt liegt hier bei 30 °C. Im nördlichen Küstenbereich liegen die durchschnittlichen Niederschlagswerte bei rund 200 mm jährlich, ein Großteil fällt in den Monaten Dezember bis Februar. In Richtung Süden nehmen die Niederschläge ab bis auf 50 mm pro Jahr. In der Denakilsenke sind so gut wie keine Niederschläge messbar.

Bevölkerungsdaten
Einwohner 6.527.689
Bevölkerungswachstum 2,25%
Geburtenrate 30,00 Geburten pro 1.000 Einwohner
Lebenserwartung
insgesamt 63,19 Jahre
Männer 61,04 Jahre
Frauen 65,40 Jahre
Altersstruktur
0-14 Jahre 40,25%
15-64 Jahre 56,02%
65 Jahre und mehr 3,74%
Medianalter 19,30 Jahre
Geschlechterverhältnis 0,98 M/ F
Bevölkerungsdichte 55,51 Einwohner pro km²
Urbanisierung 19,90%

Städte
Asmera (Asmara) [Hauptstadt] (F 2006) 578.860, Aseb (Assab) (F 2006) 74.405, Keren (F 2006) 59.534, Mitsiwa (Massawa) (F 2006) 38.395

Ethnien
ethnic Tigrinya 50%, Tigre and Kunama 40%, Afar 4%, Saho (Red Sea coast dwellers) 3%
Religionen Muslime, Kopten, Katholiken (römisch-katholisch), Protestanten
Human Development Index (HDI) 0,391
HDI Ranking 186

Staat & Regierung
Staatsform Präsidialrepublik (seit 1993)
Wahlrecht Allgemeines Wahlrecht ab 18 Jahren
Nationalfeiertag 24. Mai
Unabhängigkeitstag (24. Mai 1993)

Wirtschaftsdaten
Inflationsrate 17,00%
Arbeitslosenrate
Bruttoinlandsprodukt (BIP) 7.938.000.000 USD
BIP - Wachstumsrate 0,20%
BIP pro Kopf 1.200 USD
BIP nach Sektoren
Landwirtschaft 12,30%
Industrie 28,70%
Dienstleistung 59,00%

Staatshaushalt
Einnahmen 234,6 Millionen
Ausgaben 424,7 Millionen
Bevölkerungsanteil unterhalb der nationalen Armutsgrenze 50%
Verteilung des Haushaltseinkommens
oberen 10% k. A.
unteren 10% k. A.
Wachstumsrate der industriellen Produktion 8,00%
Investitionsvolumen 10,4 % vom BIP
Staatsverschuldung 101,30% vom BIP
Devisenreserven 218.900.000 USD
 

(c) 2017        home        Impressum        Kontakt        Datenschutz

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü